Story

Fahjem ist ein junges Elefanten Mädchen. Geboren im Juli 2016. Ihre Mutter starb bei der Geburt. Ihr Vater ist unbekannt. Kurz nach Ihrer Geburt tappet sie in eine Falle, die Dorfebwohner aufgestellt hatte, um Ihre Ernte zu schützen. Die Dorfebwohner riefen die Wildhüter. Diese brachten das schwer verletzte Elefanten Baby in den botanischen Garten "Nongnooch" in Pattaya/Thailand, der über einhundert Elefanten bereits ein Zuhause bietet, die in den Wäldern ausgesetzt waren oder dessen Eigentümer sie nicht mehr ernähren konnten. Der Betreiber des Gartens reagierte sofort und Fahjem wurde notoperiert. Ein Stück ihres Vorderlaufes musste amputiert werden. Fahjem bekam eine Beinprothese und eine Hydrotherapie in einem Pool, der extra für sie eingerichtet wurde. Die Presse berichtete weltweit über die außergewöhnliche Rehabilitierungsmaßnahme. Stillende Elefantenmütter im Garten nahmen Fahjem als Tochter auf und säugten sie. Mittlerweile hat sich Fahjem an Ihre Beinprothese gewöhnt und die Wunde verheilt sehr gut. Natürlich ist sie in laufender Überwachung durch die Tierärzte des Nongnooch Tropical Garden. Der Eigentümer des Garten scheute weder Kosten noch Mühen, um das kleine Elefantenbaby zu retten. Und jedesmal wenn er Fahjem sieht, wird es ihm warm ums Herz, denn sie erinnert ihn an seine eigene Geschichte. An eine Freundschaft, die ihn bis heute prägt. Sie erinnert ihn daran, wie wie alles begann.

Der Deutsche Autor Constantin Himmelried schrieb ein Buch über die Geschichte von Fahjem und dem Botanischen Garten "Nongnooch". Er widmete es "Kampon", dem Eigentümer und Betreiber des Garten. Das Buch mit dem Titel "Fahjem - Klarer blauer Himmel" ist seit 2018 bisher auf Deutsch und Englisch weltweit verfügbar.(Click here)

Fahjem_elephant_nongnooch pattaya_thailand_6.jpg

Der Name

Es war in den 80er Jahren. Ein kleines Elefantenbaby war angekettet seinem Schicksal überlassen worden. Es gab kein Entkommen. Seine Zukunft sah düster aus. Wie ein von dunklen Wolken verhangener Himmel. Bis derselbe Mann - der Besitzer des Garten - das kleine Elefantenbaby rettete. Und so bekam Fahjem denselben Namen, den das kleine Elefantenbaby nach seiner Rettung seinerzeit bekam:

"Klarer blauer Himmel" - Fahjem.

Artenschutz

Fahjem ist ein asiatischer Elefant und gehört damit zu einer vom Aussterben bedrohten Spezies. Der botanische Garten "Nongnooch" setzt sich für die Arterhaltung ein. Im Durchschnitt werden im botanischen Garten jährlich 12 Elefanten Babys geboren.

Presse

Bilder von Fahjem gingen um die ganze Welt. Unter anderem berichteten:

BBC, New York Times, The Telegraph, The Guardian, Mirror,epa, The Sydney Morning Herald, The Sun, Dailymail,New York Post, SPIEGEL, malaymail online, Global News, Der Tagesspiegel, China Daily, Wildlife Planet, Paris Match, El Nuevo Diario, La Vanguardia, Prensa Libre, RTL, reddit, Buzzfeed, Telemundo, NBC, Expressen, Sindo News, Publik, Merdeka, Drollify, AOL, Bravo TV, rtl2, Manager Magazin, The Star, FOX 35, Liebenswert Magazin, Express, Bangkok Post, TODAY, Asia One, ABC News, Luzerner Zeitung, Nazgoz, 1Click Daily, Badische Zeitung, bdnews24, Goodspire, The Atlantic